Zwei Neuzugänge im April: Apo AM stockt Vertrieb auf

Apo Asset Management hat zwei neue Köpfe im Vertrieb: Seit April 2021 ist Michaela Ahrens als Vertriebsdirektorin Wholesale für den Vermögensverwalter tätig. Sie soll sich um Betreuung und Akquise von Vertriebsspezialisten aus Finanz- und Bankenvertrieben kümmern.Ahrens kommt von der Volksbank Köln Bonn, wo sie als Regionaldirektorin tätig war und den Vertrieb sowie die Erträge zahlreicher Filialen verantwortete. Die 41-jährige Bankkauffrau blickt auf eine langjährige Erfahrung im Private Banking zurück.Ebenfalls seit Anfang April an Bord ist Maximilian Geilen. Der 27-Jährige übernimmt als Vertriebsdirektor ebenfalls die Betreuung und Akquise von Wholesale-Kunden. Geilen war zuvor sieben Jahre lang bei der Sparkasse Krefeld tätig und betreute dort unter anderem vermögende Privatkunden.

Apo AM ist nach Unternehmensangaben dabei, das hauseigene Fondsangebot verstärkt auch für Privatkunden zu öffnen. Zudem habe man mit Jahresbeginn 2021 die Vertriebsaktivitäten in Österreich verstärkt. Für das Spezialgebiet des Hauses, Gesundheitsfonds, sieht man bei Apo AM derzeit einen großen Bedarf am Markt: „Die Nachfrage insbesondere nach Gesundheitsfonds, die den Schwerpunkt unserer Aktivitäten ausmachen, ist in den vergangenen Jahren und noch einmal in den letzten Monaten deutlich gestiegen“, so Geschäftsführer Claus Sendelbach.Apo AM wurde 1999 gegründet. Gesellschafter des Vermögensverwalters sind die Deutsche Apotheker- und Ärztebank (Apobank) und die Deutsche Ärzteversicherung. Das Haus hat sich auf Gesundheits- und Multi-Asset-Fonds spezialisiert. Es ist zudem an dem Biotech-Investment-Spezialisten Medical Strategy beteiligt. Apo AM verwaltet rund 4 Milliarden Euro.

Author: James Fond