Risikolebensversicherung: Pflicht-Police für alle Familienmenschen

Der neue Lebensabschnitt beginnt für Martin Sielmann um 2 Uhr 44 in Kreißsaal 3. Mit ihren auf 51 Zentimetern verteilten 3.240 Gramm Mensch ist seine kleine Tochter Anna Marlene ein kerngesundes Baby. Auch Mutter Judith ist wohlauf: todmüde aber stolz, wie noch nie in ihrem Leben. Leichte Sorgen verursacht die neue Erdenbürgerin im Haus jedoch deshalb, weil die alte Wohnung der Sielmanns im Düsseldorfer Innenstadtbereich bald nicht mehr groß genug ist für die Kleinfamilie.Für den jungen Vater Grund genug, seinen Traum von den eigenen vier Wänden im Grünen jetzt wahr werden zu lassen. Weil er auch nach dem Ende der Corona-Pandemie vermehrt im Homeoffice arbeiten kann, akzeptiert er den weiteren Arbeitsweg aus dem Vorort Erkrath, wo er mit einer Eigentumswohnung im Erdgeschoss inklusive kleinem Garten liebäugelt.Doch auch im Speckgürtel der Metropolen müssen Immobilienkäufer derzeit bescheiden bleiben: „Besonders für Familien wird die Immobiliensuche durch starke Konkurrenz zur Belastungsprobe“, berichtet Dennis Bettenbrock, Berater bei dem auf Baufinanzierungen spezialisierten Finanzdienstleister Dr. Klein in der nordrhein-westfälischen Landeshauptstadt. Denn seit dem Corona-Lockdown wünschen sich auch viele kinderlose Doppelverdiener-Paare ein zusätzliches Arbeitszimmer. „Sie drängen damit auf den Markt, auf dem Familien suchen, die mehrere Schlafzimmer brauchen.“

Tod kein Tabuthema mehr

Author: James Fond