Ob privat oder beruflich: Der Menstrual Health Day geht uns alle etwas an

28. Mai 2021
Dass die Periode kein Nischenthema ist und nicht nur den Teil der Bevölkerung etwas angeht, der menstruiert, sollte klar sein. Ist es aber nicht. Deshalb ist es besonders wichtig, sich in diesem Bereich zu engagieren und auf Missstände aufmerksam zu machen. Aber auch darauf, was man selbst tun kann, um die nötige Veränderung anzustoßen.
Nicht nur im Privatleben, sondern vor allem im Job wird kaum über die Periode gesprochen – und wenn, dann sowieso nur unter Menstruierenden und hinter vorgehaltener Hand. Klar, wir müssen nicht ständig im Businesslunch über unseren Zyklus sprechen, verlangt ja auch niemand. Aber es sollte längst allen klar sein, dass wir eben davon beeinflusst werden und teilweise Auswirkungen auf unsere Arbeit hat. An manchen Tagen ist man von Krämpfen oder Kopfschmerzen geplagt und kann kaum am Schreibtisch sitzen. Dann ist man super kreativ und energiegeladen. Eben ein Zyklus, den es zu beachten gilt.
Gleichzeitig dürfen wir nicht vergessen, dass es nicht nur privilegierte Menschen gibt, die sich gegebenenfalls zurücknehmen können oder mal Pause machen können. Wieder anderen fehlt überhaupt der Zugang zu Menstruationsprodukten und die nötige Aufklärung darüber, was im Körper vorgeht. Die Facetten der Menstruation sind so vielfältig, deshalb ist der Menstrual Health Day dafür da, um aufzuklären. Über alles. Und auch diejenigen, die nicht menstruieren und die es aber trotzdem etwas angeht.
Der erste Schritt in die richtige Richtung ist Kommunikation. Und die kann ganz unterschiedlich aussehen. Ihr könnt also mit Kolleg:innen sprechen, euch über Social Media informieren oder an Talks teilnehmen, bei denen ihr wertvollen Input bekommt. Da es ganz wunderbare Initiativen und Ideen gibt, die weit über den heutigen Tag hinausgehen, habe ich mal eine Auswahl für euch zusammengestellt.

Schaut mal durch und holt euch vielleicht noch die ein oder andere Anregung, was man selbst ändern kann und wie man einen positiven Impact haben kann.

Author: James Fond