MNC und Fincompare: Neues Angebot zur Finanzierung von Bestandskäufen startet

Finanzdienstleister oder Versicherungsmakler, die sich zur Ruhe setzen wollen, suchen häufig nach einem Nachfolger, der sich um ihre Kunden kümmern wird. Dabei geht es regelmäßig nicht nur um das Kundenwohl: Ein Maklerbestand kann – abhängig von Organisation und Vermittlungsschwerpunkt – dem abgebenden Makler auch eine Menge Geld einbringen. Kein Wunder, dass auf der anderen Seite stets auch Kaufinteressenten nach frei werdenden Kundenbeständen Ausschau halten – um ein Geschäft neu aufzubauen oder einen bestehenden Betrieb zu vergrößern.Der Kauf eines Kundenbestandes erfordert mitunter viel Geld – das sich ein Kleinbetrieb nicht unbedingt aus der hohlen Hand schütteln kann. An dieser Stelle will ein neues Angebot des Makler Nachfolger Clubs (MNC) ansetzen. Der MNC, spezialisiert auf Bestandsvermittlung, hat eine Kooperation mit der Kredit-Vergleichsplattform Fincompare geschlossen. Bestandskäufer sollen über einen leicht zu befüllenden Online-Antrag schnell und unkompliziert an einen entsprechenden Kredit kommen, stellt der MNC in Aussicht.

Interessenten könnten über eine Landingpage einen kurzen Fragenkatalog beantworten und Antrags-Unterlagen hochladen. „Die Rückantwort ob und in welcher Höhe eine Finanzierung möglich ist, erfolgt in kürzester Zeit“, verspricht man beim MNC.Auch für aufwendige Finanzierungsanfragen, die sich über das digitale Standardformular kaum abbilden ließen, wollen beide Unternehmen zur Verfügung stehen. Man könne Kredite für Bestandskäufe zwischen 50.000 und 2 Millionen Euro vermitteln, stellen der MNC und Fincompare in Aussicht. Zugang zu dem Angebot erhielten alle Marktteilnehmer, Mitglieder des MNC jedoch zu vergünstigten Bedingungen.       
Zu erreichen ist die Seite für Kreditanfragen über den MNC oder direkt bei Fincompare. 

Author: James Fond