Mit Münzen und Barren besichert: Pro Aurum und Ophirum bieten Goldsparplan an

Die Edelmetallhändler Pro Aurum und Ophirum haben sich zusammengetan und bieten ab sofort einen Goldsparplan an. Allein zu diesem Zweck gründeten sie das Unternehmen Pro Aurum Tresorgold, an dem jeder zur Hälfte beteiligt ist.So ein Goldsparplan funktioniert zunächst wie ein normaler Einzahlplan: Sparer legen die monatliche Rate fest, mindestens 25 Euro, können sie aber jederzeit ändern. Einmalbeträge sind ebenfalls möglich. Im Gegenzug hinterlegt Pro Aurum Tresorgold den Gegenwert in Goldmünzen oder –barren in einem Tresor der Sicherheitsfirma Brinks in Frankfurt. Laut Unternehmen stehen dabei zwei Barrenprodukte und vier Unzenmünzen zur Wahl. Als Gebühr werden 0,75 Prozent des Warenwerts pro Quartal fällig, mindestens aber 5,90 Euro.Auf Wunsch können sich die Anleger die ihnen zugeordneten Barren und Münzen gegen Gebühr ausliefern lassen oder sie in Filialen von Pro Aurum oder Ophirum abholen.

Author: James Fond