Meinung zu Nachhaltigkeit: Degussa Bank bringt Aktienfonds mit Mitspracherecht

Die Degussa Bank bringt einen neuen Aktienfonds mit Schwerpunkt auf Nachhaltigkeit auf die Bahn. Der Degussa Bank Nachhaltigkeitsfonds Akzentuiert (ISIN: DE000A2QK5P8) enthält globale Aktien mit Rücksicht auf Umwelt, Soziales und Unternehmensführung (ESG).Das eher ungewöhnliche daran: Anleger können die Schwerpunkte im Portfolio mit beeinflussen. Einmal im Jahr können sie digital über ihre ESG-Vorlieben abstimmen, indem sie sechs entsprechende Unterkategorien gewichten. Das Ergebnis soll das Fondsmanagement berücksichtigen, wenn es Aktien auswählt.Die Unterkategorien Umweltmanagement, Produkte & Dienstleistungen und Öko-Effizienz beziehen sich auf das Oberthema Umwelt. Mitarbeiter & Zulieferer sowie Gesellschaft & Produktverantwortung fallen unter Soziales. Und Corporate Governance & Wirtschaftsethik lässt sich der Unternehmensführung zuordnen. Laut Degussa Bank beruht das System auf den ESG-Noten der Agentur ISS (Institutional Shareholder Services Germany).

Im Vorfeld hat die Bank bereits die Interessenlage ausgelotet. Dazu sagt Michael Horf, Vorstandsmitglied der Degussa Bank: „Anfang des Jahres haben wir rund 1.300 Kunden und potenzielle Kunden nach ihren ESG-Präferenzen befragt. Dabei haben die Anleger die Subkategorie Umweltmanagement am stärksten gewichtet. Diese umfasst beispielsweise Maßnahmen zur Emissionsreduzierung oder die Nutzung erneuerbarer Energien. Unternehmen, die in der vorgenannten Kategorie sehr stark sind, sollen im Fonds die größte Gewichtung erfahren.“

Author: James Fond