Game of Thrones-Star wirbt in Animal Crossing für recycelte Mode von H&M

14. April 2021
Laut Studien gehört die Textilbranche zu den schmutzigsten Industrien überhaupt. Vor allem Fast Fashion steht für billig und nicht nachhaltig produzierte Kleidung. Deshalb sehen sich immer mehr Brands in der Verantwortung, einen nachhaltigen Weg einzuschlagen. Das versucht auch der schwedische Moderiese H&M.
Das Modeunternehmen hat eine Kleidungsrecyclingmaschine namens Loop entwickelt, mit der aus alten Kleidungsstücken neue recycelt werden. Angelehnt an die Loop startete jetzt das neuste Projekt der H&M-Nachhaltigkeitskampagne: die Loop-Insel im Nintendo-Spiel Animal Crossing.
„Eine Win-Win-Situation“
Auf der Insel sollen die Spieler:innen sich über nachhaltige Kleidung informieren und ihre eigene Kleidung recyceln können. Das Highlight: Auf der Insel kann man der Schauspielerin Maisie Williams als Figur begegnen. Der Game of Thrones-Star ist nämlich seit Kurzem offizielle Nachhaltigkeitsbotschafterin von H&M.
In Animal Crossing veranstaltet Williams ein virtuelles Meet-and-Greet mit H&Ms Global Sustainability Manager Pascal Brun. Gegenüber der Vogue sagte die Schauspielerin: „Ich denke, wir haben alle das Internet oder Gaming genutzt, um dem letzten Jahr zu entkommen, und es hat wirklich unsere Leben beeinflusst. Virtuelle Mode ist so ein aufregendes neues Konzept, also ist es eine Win-Win-Situation.“

Aber nicht nur im Nintendo-Spiel ist Williams als Botschafterin für H&M zu sehen. Für ihre neue Rolle wurde extra ein digitaler Avatar erstellt, der bei geplanten Virtual-Reality-Events präsentiert werden soll.
Ziel der Aktion ist es, online und im Alltag möglichst viele Menschen über nachhaltige Mode und Recycling-Möglichkeiten aufzuklären. Klar ist jedoch auch, dass so eine Aktion nicht ausreicht. Da muss der Fast-Fashion-Riese H&M doch noch etwas mehr tun, um sein Ziel, bis 2030 100 Prozent recycelte Ressourcen zu verwenden, zu erreichen.

Author: James Fond