Arbeitskraft absichern: So steht die Grundfähigkeitsversicherung im Vergleich da

Das Angebot unterschiedlicher Tarife in der Grundfähigkeitsversicherung (GF) wächst explosionsartig, beobachtet das Analysehaus Morgen & Morgen (M&M) mit Sitz in Hofheim am Taunus. „Die Komplexität der Bedingungen stellt jedoch die Herausforderung in der Vermittlung dar“, schreiben die Autoren des „M&M-Marktblick“ zum Thema Arbeitskraftabsicherung.Demnach wuchs die Zahl der GF-Tarife und Tarifkombinationen von 53 im vorigen Jahr auf 78 heute. Denn die Versicherer setzen aktuell stark auf die GF als alternative Form der Arbeitskraftabsicherung. Gegensätzlich verlaufe die Entwicklung in der Erwerbsunfähigkeitsversicherung (EU), die nach Ansicht der M&M-Analysten „zu Unrecht momentan ein Schattendasein führt“.Kostenvergleich: Aktuelle Tarife für Grundfähigkeiten-, Erwerbsunfähigkeits- und Berufsunfähigkeitsversicherungen Grafik: MORGEN & MORGEN GmbH

Author: James Fond